Skip Navigation Links.


Consulting


Projektplanung

Sie beabsichtigen eine Fischfarm zu errichten oder wollen ein anderes Vorhaben 
realisieren. Wir formulieren Ihre Gedanken kurz und prägnant, bringen sie in eine
logische Reihenfolge und entwickeln daraus ein Grobkonzept. Das wird in ständiger
Abstimmung mit Ihnen so lange "gefeilt", bis es mit Ihrer Grundidee übereinstimmt.
Etwaige Lücken wie rechtliche Bedingungen, behördliche Auflagen oder technische
Aspekte werden geschlossen. Anschließend werden konkrete Planungsziele formuliert
wie Investitionskosten, laufende Kosten, Umsatzerlöse und ähnliche Ziele. Hierbei
sind triviale Regeln zu erfüllen: Auf Dauer müssen die Einnahmen höher sein als die Ausgaben! Um dies deutlich zu machen, beteiligen wir uns an der Erstellung Ihrer Projektskizze oder Ihres professionellen Businessplans. Damit lassen sich
Kapitalgeber überzeugen in Ihr Vorhaben zu investieren. 

Businessplan - die Visitenkarte Ihres Vorhabens

Zur Tragfähigkeitsprüfung Ihres Projektes wird stets ein Businessplan verlangt.
Er ist die Visitenkarte Ihres Geschäftsvorhabens und gibt detaillierte Auskunft
darüber, ob und inwieweit Ihr Vorhaben überhaupt wirtschaftlich tragfähig ist und
was im Einzelnen dafür zu tun ist. 

Viele "selbstgestrickte" Businesspläne erfüllen aber bei weitem nicht die
banküblichen Standards: Oft werden massenweise Unterlagen oder Zahlen
vorgelegt, die keinen logischen Zusammenhang und keine Schlüssigkeit ergeben.
ihre Aufmachung ist zu 'technisch', zu wenig 'kaufmännisch' und nicht selten sogar
falsch, weil wirtschafts- und bankrelevante Faktoren einfach nicht berücksichtigt
wurden. Solche "Zahlenkonglomerate" dienen nicht der Überzeugung sondern eher
der Abschreckung von Kapitalgebern. Viele Projekte scheitern allein schon daran.

Investitions- und Wirtschaftlichkeitsrechnung (IWR)

Auf der Basis wirtschaftswissenschaftlicher, selbst erklärender Verfahren, stellen wir 
alle relevanten Auswirkungen von Investitionsentscheidungen schlüssig und vollständig
in übersichtlicher, selbsterklärender Tabellenform dar. 

"Investitions-Break-Even"

Im Ergebnis macht die IWR deutlich, ob es für einen Investor (Unternehmer oder Dritte) vorteilhaft ist, in Ihr geschäftliches Vorhaben oder in eine alternative
Kapitalanlage zu investieren. Kapitalgeber wollen wissen, ob und inwieweit sie ihr
geliehenes Geld wieder zurückbekommen und das
möglichst mit Gewinn.


Projektmanagement

Bei größeren Projekten möchte der Kapitalgeber erkennen, dass sie professionell
geplant wurden. Dies ist nur bei konsequenter Anwendung eines "Projektmanagements" erfüllbar. Basis hierfür ist stets ein
Projektstrukturplan.

Ernsthafte Kapital- und Kreditverhandlungen sind nur mit solchen Unterlagen
überhaupt erst möglich. Eine laienhafte "Planung" wird schnell als solche erkannt
und führt nicht selten schon im Vorfeld von Kreditverhandlungen zu Misstrauen und Ablehnung.


Finanzierung und Förderung 

Die beste Idee ist zwecklos, wenn kein Kapital zur Umsetzung in die Praxis
vorhanden ist. Existenzgründer und Unternehmer brauchen - trotz Wirtschaftsflaute -
Kapital, um ihre Ideen zu verwirklichen.

Inzwischen gibt es eine Vielzahl alternativer Kapital- und Finanzierungsformen
zum klassischen Bankkredit. Hierfür werden jedoch vom betreffenden Unternehmen
immer prüffähige Unterlagen verlangt. Kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland
- und insbesondere im Ausland - erfüllen jedoch die formellen Voraussetzungen zur
Kapital- und Kreditbeschaffung kaum. Daher benötigen sie externe Unterstützung. 

Businesspläne müssen neutral und vertriebsunabhängig sein. Daher arbeiten wir
mit einer entsprechenden Institution zusammen, die über profundes Know-how in
der Aquakultur verfügt und die Wege zu nationalen und internationalen Förderquellen
kennt.

 
Weitere Einzelheiten zur Finanzierung und Förderung auf Anfrage.